Alarmierung

Die FF Pöstlingberg kann über verschiedene Wege alarmiert werden:

1. Über Notruf

Wer im Linzer Vorwahlbereich (0732) den Notruf 122 wählt, gelangt automatisch in die Nachrichtenzentrale der Berufsfeuerwehr Linz. Je nach Lage und Einsatzstichwort (näheres siehe Ausrückebereich) können wir von dieser über Sirene und Piepser verständigt werden. Die Alarmierung erfolgt über das digitale Warn- und Alarmsystem welches vor einigen Jahren im Land Oberösterreich aufgebaut wurde.

 

Wählt jemand im Linzer Vorwahlbereich den Notruf 2120, gelangt dieser in die Landeswarnzentrale des Landes Oberösterreich. Die Notrufnummer 2120 betrifft in unserem Bereich vor allem Bürger der Gemeinde Puchenau. Von der LWZ aus wird dann die FF Puchenau verständigt. Liegt die Einsatzadresse im Gebiet Pöstlingberg, wird zeitgleich unsere Wehr mitalarmiert. Dadurch kann schnellstmögliche Hilfe gewährleistet werden.

 

Alle anderen Vorwahlbereiche (zB aus Teilen des Gemeindegebietes Gramastetten) gelangen ebenfalls in die LWZ. Diese verständigt dann die zuständige Feuerwehr. Liegt die Adresse im Ausrückebereich der FF Koglerau, werden wir bei bestimmten Einsatzstichwörtern ebenfalls automatisch mitalarmiert.

2. Über Telefon

Bei Einsätzen bei denen keine Gefahr in Verzug ist, wie zB bei Wespennestern, Wasserversorgungen oä., erfolgt die Verständigung unserer Wehr über Telefon. Meistens rufen dann Bürger beim Kommandanten an und teilen ihm ihr Anliegen mit. Dieser setzt dann die notwendigen Schritte.

3. Über Druckknopfmelder

Eine weitere Variante wäre noch mittels Druckknopfmelder, welcher beim Haupteingang unseres Feuerwehrhauses montiert ist. In Zeiten von Mobiltelefonen ist dies aber nicht mehr üblich.

 

 

Ist die Alarmierung erfolgt geht im Feuerwehrhaus vorerst das Licht an und die Heizung wird aktiviert. Weiters werden von unserem Einsatzleitrechner (ELIS) die eingegebenen Daten verarbeitet und zusätzlich zur Alarmierung über Sirene und Piepser noch SMS mit dem Alarmierungsgrund versandt. Außerdem werden das Einsatzstichwort sowie der Anfahrtsweg auf einem Bildschirm im Eingangsbereich angezeigt. Zusätzlich erfolgt noch ein Ausdruck aller Einsatzdaten sowie der entsprechenden Hydranten- und Brandschutzpläne. Diese liegen dann beim Drucker, welcher sich im Durchgang zwischen Umkleideraum und Fahrzeughalle befindet, für unseren Einsatzleiter bereit.

letzte Updates

12.10.2017 Startseite    
15.09.2017 Einsätze    
01.08.2017 Einsätze    
26.07.2017 Einsätze    
12.07.2017 Einsätze    

Wetterwarnung

ZAMG-Wetterwarnungen

Fireworld-News

Oö: 20 Taucher bei Übung (Hubschrauberabsturz in den Inn) im Einsatz
>> mehr lesen

Bgld: 150 Feuerwehrmitglieder üben im Stationsbetrieb
>> mehr lesen

Oö: Feuerwehr Puchheim startet mit den Löschzwergen → Kindergruppe zur Nachwuchsarbeit
>> mehr lesen

Oö: Bergung eines umgestürzten Traktors in Schwertberg
>> mehr lesen